Frage: Kann ich einen Treppenlift weiterverkaufen?

Eingeschickt per E-Mail von Monika H.

Ich habe mich viel im Internet informiert und bin eigentlich meiner Meinung nach jetzt auch auf einem guten Wissensstand, was den Kauf eines Treppenlifts angeht. Was ich allerdings noch nicht so richtig durchschaue, sind meine Möglichkeiten, einen Lift auch wieder weiterzuverkaufen, falls er nicht mehr benötigt wird, da die betroffene Person z.B. in ein Pflegeheim umzieht oder stirbt. Können Sie mir mit Informationen weiterhelfen?



Antwort vom Treppenlift Ratgeber:

Liebe Monika,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich sollte es kein Problem sein, einen Treppenlift wieder zu verkaufen, wenn er nicht mehr benutzt wird oder beispielsweise einer anderen Variante weichen soll. Eine erste gute Anlaufstelle für den Wiederverkauf ist die Firma bzw. der Dienstleister, der Ihnen den Lift „damals“ verkauft und eingebaut hat. Denn gebrauchte Treppenlifte sind – nicht zuletzt aufgrund der hohen Kostenersparnis – sehr nachgefragt. Der Anbieter hat also durchaus ein Interesse daran, von Ihnen den Treppenlift wieder abzukaufen und dann nach einer gründlichen Reinigung weiterzuverkaufen.

Eine zweite Möglichkeit ist der Verkauf über entsprechende Internetportale wie z.B. Ebay oder lokale Kleinanzeigenseiten. Das Problem ist aber oftmals, dass der Treppenlift ja fachmännisch ausgebaut werden muss. Wenn sich der Käufer darum kümmert und auch das Risiko trägt, beim Ausbau etwas kaputt zu machen (vorher schriftlich bestätigen lassen!), dann haben Sie Glück gehabt. Oft erwartet der Käufer aber bereits demontierte Lifte, Stangen, Schienen, etc. Dann haben Sie noch Kosten für diese Demontage.

Unser Tipp ist daher die erstgenannte Variante: Sprechen Sie die Firma an, bei der Sie Ihren Treppenlift gekauft haben. Falls diese keinen Wiederkauf wünscht, finden Sie im Internet zahlreiche weitere Anbieter, die guterhaltene Objekte sicherlich mit Kusshand nehmen.