Frage: Wie oft muss der Wartungstechniker kommen?

Eingeschickt per E-Mail von Christa B.

Vielen Dank für die ausführlichen Informationen auf Ihrer Seite. Allerdings habe ich noch eine Frage zum Thema Service und Wartung. Welche Rechte habe ich denn da als Verbraucher und wie oft muss so ein Treppenlift gewartet werden? Fallen dazu auch nochmal Kosten für die Wartung an oder macht der Anbieter das umsonst?



Antwort vom Treppenlift Ratgeber:

Hallo Christa,

das Thema Wartung und Service beim Treppenlift ist in der Tat wichtig. Man sollte es daher auch schon beim Kaufprozess ansprechen und bei einem Vertragsschluss auch Vereinbarungen schriftlich fixieren.

Wenn Sie einen Lift kaufen, der über Garantie verfügt (also beispielsweise direkt vom Hersteller), dann müssen Sie sich zumindest bei Beschädigungen, die nicht von einer Person verursacht wurden, keine Gedanken über Kosten machen. Hier ist der Hersteller/ Anbieter in der Pflicht.

Anders ist es bei normalen Wartungsintervallen. Viele Anbieter werben zwar mit einer Art „Rundum Sorglos Paket“, aber sobald es dann nach dem Einbau des Lifts zu Serviceleistungen kommt, wird gerne kassiert. Das ist nicht immer so, es gibt auch Firmen, die halten das Versprechen einer quasi lebenslangen kostenlosen Wartung auch ein. Das tun aber eben nicht alle. Eine Möglichkeit, böse und teure Überraschungen zu umgehen, ist beispielsweise der Abschluss eines Service- und Wartungsvertrags. Dann hat man die Gewissheit, dass für den vereinbarten Zeitraum auf jeden Fall eine professionelle Wartung durchgeführt wird. Laut unserer Erfahrung liegt der Preis für derartige Serviceverträge für die Treppenlift Wartung zwischen 70 und 150 Euro pro Jahr.

Und wie oft muss die Treppenlift Wartung durchgeführt werden? Beim normalen Betrieb und Einsatz im Haus sollte einmal jährlich der Wartungstechniker zur Überprüfung kommen. Das reicht aus.